Eine weitere HSV Hockenheim Seite

Monats-Archive: Juli 2017

HSV auf Landeskinderturnfest in Konstanz

Das Landeskinderturnfest 2017 – die landesweit größte Breitensportveranstaltung für Kinder – lockte am Wochenende nach Konstanz am Bodensee. Neben 4.400 Teilnehmern aus 166 Turn- und Sportvereinen waren auch viele Tagesgäste und Fans dort zum Schauen, Staunen und selbst Aktivwerden! Der HSV war mit 35 Turner und Turnerinnen dort vertreten, um Wettkämpfe zu bestreiten und Spaß zu haben. Nach einer anstrengenden Anreise wurde das Übernachtungsquartier in den Klassenzimmern des Ellenrieder Gymnasium eingerichtet. Anschließend fand die stimmungsvolle Eröffnungsfeier und Party im Sportpark Schänzle statt. Die Kids und auch die Trainer/-innen Thomas Heinzerling, Makbule Sarar, Bianca Tolone und Nadja Vendur tanzten bis zum Abwinken.

Im Zentrum des Landeskinderturnfestes 2017, der Sportpark Schänzle, bestritten am nächsten Tag zuerst Jessica Frank, Derya Demirag und Ceyda Sarar ihren Kinderwahlwettkampf. Da sie bei der Pendelstaffel das Holz fallen ließen, konnten sie leider keinen vorderen Platz erreichen.

Beim Schülergruppenwettkampf (14 Jahre) starteten Michelle Hartmann, Nina Middendorf, Elena Riedesser, Hannah Krause, Khiara Krüger, Darlene Haas und Benedikt Heinzerling.  Sie wuchsen beim Medizinballweitwurf und Staffellauf über sich hinaus und holten hier neue eigene Rekorde. Von insgesamt 26 Mannschaften verpassten sie um 0,2 Punkte den 2. Rang und wurden erfolgreicher Vierter.

Zwischendurch wurde noch der Top-fit-Test absolviert, den alle erfolgreich bestanden und mit einer Urkunde belohnt wurden. Außerdem lockte ein riesiges Spiel- und Mitmachareal mit Angeboten wie Klettertürmen, Airtracks, Slackline, Hüpfburg, Kinderturn-Welt, Spaßwettbewerben, Fotoaktion und vielem mehr zum Toben, Turnen und kreativ sein.

Dann startete beim Kindergerätturnwettkampf die gemischte Mannschaft mit Anna Schneider, Annika Schweizer, Emma Seitz und Malek Sidaoui.

Ebenso stellten sich gleich 2 Mädchenmannschaften vom Hockenheimer Sportverein  beim Kindergerätturnwettkampf ihrer starken Konkurrenz von 97 Mannschaften. Die erste Mannschaft mit Katrin Kunz, Ela Karakoc, Liliana Stefanos und Mirjam Weis erreichten Platz 25, wobei sie beim Sprung mit Bestnoten belohnt wurden. Im vorderen Mittelfeld konnten sich Chiara Bauer, Luisa Dürk, Eileen Israel und Mia Krause etablieren.

Am sehr späten Nachmittag starteten Helena Alting, Vanessa Buhmann, Anera Strauß und Viktoria Povetev in den Disziplinen Boden, Sprung, Barren und Balken. Am sogenannten Zitterbalken erhielten alle ihre persönlichen Höchstwertungen. Es reichte für einen guten 5. Rang unter 56 Mädchen-Mannschaften in ihrer Altersklasse.

Aylin Herrmann war als Helferin eingeteilt und unterstützte tatkräftig ihre Vereinskolleginnen.

Nachdem sich im Schulquartier alle hungrig auf das Essen stürzten, zogen die Turner/-innen wieder los zum Feiern auf die Party im Schänzle-Stadion. Am Sonntag hieß es nach dem gemeinsamen Frühstück leider schon wieder packen. Bevor der Heimweg angetreten wurde fand noch die Abschlussshow im Sportpark statt.

Viele haben zum ersten Mal Turnfestluft geschnuppert. Alle freuten sich über ihre Medaillen und waren sich einig: Das war ein tolles, erfolg- und ereignisreiches Wochenende. Das nächste Turnfest kann kommen!

BT

 

Geräteturnen Hockenheim: Startschuss in die Ligarunde 2017

Am vergangenen Sonntag traten die noch sehr jungen Mädels des HSV Hockenheim (Jg. 2007 und jünger) gegen den DJK Hockenheim an. Der C-Liga-Wettkampf Leistungsklasse LK 4 (Jg. 2005 und jünger) richtete der DJK in eigener Halle aus und sorgte für das leibliche Wohl.

Die Turnerinnen, die überhaupt zum ersten Mal ihre Küren auf einem Wettkampf präsentierten, waren sichtlich aufgeregt und das zeigte sich auch bei den ersten Übungen. Gestartet wurde beim Sprung mit einem Handstandüberschlag auf den Mattenberg. Weiter ging es am Stufenbarren, der sich nach der noch nicht allzu langen Trainingszeit als Zittergerät der Mädchen und größte Prüfung des Tages herausstellte. Auch am Balken war den Mädchen die Aufregung anzusehen. Doch die neu einstudierten Bodenküren auf Musik brachten ihnen dann, nach einem anstrengenden Vormittag, doch noch ein Lächeln ins Gesicht.

Es war ein erster Test und die Mädchen wissen, dass es heißt: „Trainieren, Trainieren, Trainieren“.

Nach der Aufregung und den Zitterpartien ging man zwar im Zweikampf als Verlierer hervor, doch hatten sich die Mädchen in der Gesamteinzelauswertung mit den Plätzen 4, 5, 6, 7 und 10 ordentlich präsentiert.

Für den HSV turnten Katrin Kunz, Ela Karakoc, Ceyda Sarar, Emely Kollmannsperger und Mirjam Weis.

BT