Eine weitere HSV Hockenheim Seite

Geräteturnen: Erfolgreicher Auftakt der HSV Turnerinnen in die Saison 2018

 

Die Mädels vom HSV starteten im März 2018 in das neue Wettkampfjahr. Bei den „Winter-Mannschafts-Wettkämpfen“ in der Rudolf-Harbig-Halle in Hockenheim, ausgetragen vom DJK Hockenheim, konnte man erste Wettkamperfahrungen für die neue Saison sammeln.

Zu dritt anstatt zu fünft gingen Derya Demirag, Jessica Frank und Ilayda Yavuzer im Wettkampf Jahrgang 2002 und jünger geschwächt an den Start. Die Mädels wussten, sie mussten alles geben, da es keine mögliche Streichnote geben würde. Mit ihren Handstandüberschlägen überzeugten sie die Kampfrichter, so dass sie in dieser Disziplin die meisten Punkte erhielten. Ilaya Yavuzer erreichte hier die Tageshöchstwertung in ihrer Altersklasse. Die zweitbeste Disziplin der Mannschaft war der Boden, gefolgt von den Geräten  Barren und Balken, an dem sie aufgrund Stürze einige Punktabzüge hinnehmen mussten. Umso größer war die Freude, als sie das Treppchen besteigen durften und ihre Medaillen für den dritten Platz in Empfang nahmen.

In der Altersklasse Jahrgang 2007 und jünger mit den Übungen P4/P5 mussten sich die HSV Mädchen Katrin Kunz, Liliana Stefanos, Ela Karakoc, Emmy Kollmannsperger und Mirjam Weis mit 7 anderen Mannschaften messen. Geturnt wurde an den vier gewohnten Geräten. Gestartet haben die Mädchen mit einer sehr guten Leistung am Boden, gefolgt von gelungenen Sprüngen, dem Handstandüberschlag auf den Mattenberg. Auch am Balken konnte man Gelerntes sehr gut umsetzen. Einzig alleine das Reck erwies sich für einige Mädels an diesem Tag als Wackelgerät, aber dies hat die Leistung der ganzen Mannschaft nicht geschmälert. Ein toller 3. Platz mit 162.550 Punkten kann sich sehen lassen und wird die Mädchen motivieren. Zwar hat man die Qualifikation für den Bezirksentscheid um einen Platz verpasst, aber die Freude war trotzdem sehr groß.

Ebenfalls geschwächt, da kurzfristig eine Mannschaftskollegin ausfiel, bewiesen schließlich Helena Alting, Aylin Herrmann, Anera Strauß und Aleyna Yavuzer ihr Können in der Altersklasse 2001 und jünger mit den Plichtübungen bis P8. Und dies mit Erfolg. Sie siegten an den Geräten Sprung, Balken und Boden. Am Barren zeigten sie nicht ihre gewohnten Leistungen und mussten deshalb Punkteverluste in Kauf nehmen. Aber trotzdem belegten sie einen hervorragenden ersten Platz und qualifizierten sich für den Bezirksentscheid in Tauberbischofsheim, der am vergangenen Wochenende stattfand. Würden sie sich dort in das Landesfinale kämpfen?

Nach einem langen Anfahrtsweg nach Tauberbischofsheim erwärmten sich die Mädchen vom HSV Hockenheim und turnten sich riegenweise an den Geräten ein. Beim Bodenturnen erzielten die Hockenheimerinnen die zweithöchsten Punkte im Mannschaftsergebnis. Am Balken hatten sie eine bessere Bewertung erwartet. Jedoch waren sie  im Großen und Ganzen mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden. Spannend war es dann bei der Siegerehrung. Glücklich schafften es auch hier  Helena Alting, Aylin Herrmann, Anera Strauß und Aleyna Yavuzer auf das Siegertreppchen. Mit ihrem dritten Platz haben sie ganz knapp die Qualifikation zum Landesfinale verpasst.

Das Trainerteam Makbule Sarar, Bianca Tolone und Nadja Vendur, sowie die vielen fleißigen Helferinnen waren mit diesem erfolgreichen Saisonauftakt zufrieden: „Jetzt können wir uns auf die kommenden Wettkämpfe in der Gau- und Regioliga konzentrieren.“

BT/SW