Eine weitere HSV Hockenheim Seite

Geräteturnen Hockenheim: Qualifikation zur Regioliga erreicht

 

Erfolgreich qualifizierte sich bereits im November 2017 die Mannschaft vom HSV Hockenheim im Geräteturnen mit ihrem zweiten Platz  in der Liga des Turngau Mannheim zum Relegationswettkampf um den Aufstieg in die Regioliga.

Am Sonntag endlich starteten die HSV-Turnerinnen vertreten durch Helena Alting, Vanessa Buhmann, Aylin Herrmann, Anera Strauß und Aleyna Yavuzer bei der Qualifikation zur Regioklasse in Nußloch. Alle waren sehr aufgeregt, denn die 8 besten Mannschaften aus den Turngauen Mannheim und Heidelberg hatten das gleiche Ziel – den Aufstieg. Gestartet wurde gemäß olympischer Reihenfolge am Sprung. Doch schon hier zeigte sich die Nervosität der Mädchen. Zwei Stürze waren die Folge, die aber weitestgehend unverletzt blieben. Am zweiten Gerät, dem Stufenbarren, waren zwar keine Stürze zu verzeichnen, aber die HSV-Turnerinnen lagen zu diesem Zeitpunkt auf dem sechsten Platz zurück. Durch die Trainerinnen motiviert versuchten die Mädchen am Balken noch einmal Gas zu geben und es zahlte sich aus. Der HSV konnte dieses Gerät als zweitbeste Mannschaft abschließen. Am letzten Gerät, dem Boden, zeigte sich wieder die gewohnte Stärke der Mädchen. Flick Flacks, Saltos vorwärts und rückwärts mit der richtigen Musik kombiniert waren für die Zuschauer ein echter Hingucker.

Am Ende des Wettkampfs erkämpfte sich der HSV als drittbester Verein nach SG Nußloch und TV Waldhof einen Platz in der Regioklasse. Vanessa, Anera, Helena, Aleyna und Aylin freuten sich riesig. Helena Alting konnte sich in der Einzelwertung mit 49,65 Punkten  unter 56 Turnerinnen sogar einen beachtlichen zweiten Platz erturnen. Die Trainerinnen Bianca Tolone, Makbule Sarar und Nadja Vendur waren sehr stolz auf die gezeigten Leistungen ihrer Turnerinnen und freuen sich, sich gemeinsam in diesem Jahr in der Leistungsklasse LK 3 beweisen zu können.

 

NSt.