Eine weitere HSV Hockenheim Seite

Geräteturnen: HSV-Turnerinnen erfolgreich

Am Sonntag empfingen die Hockenheimerinnen ihre Gäste, den TV Schwetzingen, in eigener Halle um ihren Vorrundenwettkampf im Geräteturnen in der B-Liga zu bestreiten.

Während den Vorbereitungen zur Turnsaison gab es einige Umstrukturierungen für die Mannschaft. So stellte sich die Frage, würde alles wie geplant klappen?

Am Sprung starteten die Mädchen gut. Aylin Herrmann zeigte den besten Sprung mit 12,85 Punkten. In dieser Disziplin konnte sich der HSV schon einen kleinen Vorsprung erarbeiten.

Trotz der sauber ausgeführten Übungen der HSV Mädchen und der Höchstwertung am Stufenbarren von Anera Strauß von 12,0 Punkten, steigerten die Turnerinnen aus Schwetzingen ihre Leistungen und entschieden dieses Gerät knapp für sich.

Am dritten Gerät, dem Balken, mussten beide Mannschaften einige Stürze hinnehmen. Aleyna Yavuzer jedoch zeigte hier ihre neuen Schwierigkeitselemente und blieb oben. Dies wurde von den Kampfrichterinnen mit der besten Endnote von 13,25 Punkten belohnt. Zur großen Freude der HSV-Turnerinnen siegten sie an diesem Gerät.

Am Boden zeigten alle Turnerinnen schön gestaltete Küren gespickt mit akrobatischen Elementen wie Flickflack, Salto und Überschlag. In dieser Disziplin mussten sich die Hockenheimerinnen wieder knapp geschlagen geben.

Schließlich wurde bei diesem Kopf-an-Kopf-Rennen die Mannschaft des HSV Hockenheim mit Jessica Frank, Derya Demirag, Aylin Herrmann, Emmy Kollmannsperger, Anera Strauß und Aleyna Yavuzer Erster mit nur 0,85 Punkten vor dem TV Schwetzingen.

In der Einzelauswertung erhielt Aylin Herrmann die meisten Punkte (48,90). Dicht gefolgt von ihrer Vereinskollegin Anera Strauß und der Schwetzingerin Nina Fingerle (48,85 Pkt.).

Dank allen Helfern war es ein schöner und harmonischer Wettkampf.

BT