Turnen

Eine weitere HSV Hockenheim Seite

1 4 5 6

Auftritte beim 40. Hockenheimer Mai

Am vergangenen Samstag fand das jährliche Hockenheimer Straßenfest statt. Hier traten auch Gruppen der Turnabteilung des HSV Hockenheim auf. Eröffnet wurde das Programm von der Line-Dance-Gruppe, die von Heike Döhren und Andrea Schneider trainiert werden. Sie haben immer jede Menge Spaß, was sie bei ihrem Auftritt dem Publikum auch zeigten.

1529753_1620377951537595_830810624303405132_o

Die Lollipops hatten Premiere mit ihrem neuen Tanz. Trotz Nervosität vor dem Auftritt zeigten sie ihr ganzes Können und überzeugten mit einer reibungslosen und mitreißenden Aufführung, sodass ihre Trainerinnen Sarah Oechsler, Saskia Baumann und Sophia Bienroth zurecht sehr stolz auf sie sind.

11036215_1620377934870930_8016937457310376150_o10842169_1620379244870799_5622819969036902319_o

 

Abgeschlossen wurde das Programm der Turnabteilung mit den Kleinsten. Das sind die Bumblebees und Butterflies. Sie präsentierten einen Tier-Mitmachtanz und das Publikum schloss die kleinen Leoparden und Zebras sofort ins Herz. Die Trainerinnen Saskia Baumann, Sarah Oechsler und Sophia Bienroth freuten sich vor allem über die strahlenden Kinderaugen.

11393430_1620378258204231_6641859719823665119_o10271454_1620378571537533_8736096917567006034_o

 

sb

Erster Wettkampf in der E-Liga

Geräteturnen

Die Ausrichter vom HSV Hockenheim begrüßten in eigener Turnhalle alle Turnerinnen, Trainerinnen, Helfer, Eltern und Fans. Dank der tollen Organisation und vielen Spenden war für das Wohl Aller bestens gesorgt. Die jüngste Mannschaft aus Hockenheim bestritt mit Reena und Jordon Kube, Ela Karakoo, Valentina Riesz, Katrin Kunz und Ceyda Sarar ihren allerersten Wettkampf in der E-Liga. Ebenso war es für die Turnerinnen aus Schwetzingen der erste Ligawettkampf. Entsprechend aufgeregt waren alle Turnerinnen der Jahrgänge 2007 und jünger.  Nach dem ersten Gerät, dem Sprung, waren die Mädchen etwas lockerer. Die Hockenheimer Mannschaft erturnte sich nach dem Sprung  die meisten Punkte am Barren, wo Katrin Kunz die Tageshöchstwertung mit 13,10 Punkten erhielt. Schwetzingen schnitt ebenso am Besten in dieser Disziplin ab. Nach schönen Übungen auf dem „Zitterbalken“ sowie am Boden warteten alle gespannt auf die Siegerehrung. Der HSV konnte einen eindeutigen Sieg verbuchen mit 144,85 Punkten. Zweiter wurde der TV Schwetzingen mit 139,80 Punkten. In der Einzelauswertung belegten die Hockenheimerinnen Katrin Kunz, Jordon Kube und Valentina Riesz die ersten drei Plätze.

BT

20150426 E-Liga-Wettkampf 26.4.15

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 11.03.2015

Die Turnabteilung des HSV lädt zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 11. März 2015 ab 20 Uhr ein. Der Ort wird noch bekanntgegeben. Neben Berichten der Abteilungsleitung und der einzelnen Gruppen werden die Abteilungsleitung neu gewählt und langjährige Trainertätigkeiten geehrt. Wir würden uns freuen, viele Turner und Tänzer begrüßen zu dürfen.

Freie Plätze bei den „Bumblebees“

Der Aufnahmestopp der Turn- und Tanzgruppe „Bumblebees“ des HSV ist durch den altersbedingten Wechsel vieler Kinder in die weiterführende Gruppe beendet.

Alle drei- bis sechsjährige, sportinteressierte Kids sind herzlich eingeladen, mit uns zu tanzen, zu turnen und zu spielen. Wir trainieren immer freitags von 17 bis 18 Uhr in der Hubäckerhalle in Hockenheim. Kommt einfach vorbei und schnuppert eine Stunde, wir freuen uns auf euch!

Großveranstaltung in der Rudolf-Harbig-Halle

Geräteturnen Hockenheim

Der HSV Hockenheim zeigte sich verantwortlich für die diesjährigen Gaueinzel-Gerätewettkämpfe des Turngau Mannheim. Schon lange plante die Turnabteilung und bereitete sich vor. Schließlich wurden am Wettkampftag früh morgens noch benötigte Großgeräte mit einem LKW in die Rudolf-Harbig-Halle transportiert und aufgebaut, Getränke und Essen für die zu erwartenden Besucher vorbereitet, bevor die Halle um 8.30 Uhr geöffnet wurde.

Gleich erwärmten sich unter anderem die Kleinsten vom HSV. Beim Pflicht-4-Kampf Jahrgang 2007 und jünger starteten insgesamt 23 Turnerinnen. Ela Karakac und Rene Kube haben toll die Herausforderung gemeistert, ihre große Aufregung zu bewältigen. In der ersten Hälfte konnte sich Valentin Riesz platzieren, die einen erwähnenswerten Sprung gezeigt hat und hier die zweitbeste Wertung erhielt. Ceyda Sarar erreichte den achten, Jorden Kube den siebten und Katrin Kunz den hervorragenden sechsten Platz.

Gleichzeitig starteten in der Altersklasse 9 und jünger Asya Kuslugil und Viktoria Povetev, die sich ebenso in einem großen Teilnehmerfeld beweisen mussten. Bei allen vier Disziplinen gaben sie ihr Bestes und konnten vor allem beim Bodenturnen überzeugen, wo Viktoria die dritthöchste Wertung von allen 21 Mitstreiterinnen erhielt, direkt gefolgt von Asya. Mit insgesamt 0,45 Punkten mehr konnte sich Viktoria knapp vor ihrer Vereinskollegin Asya den fünften Platz sichern.

Nach einer Siegerehrung, bei der jedes Kind seine Urkunde erhielt, zeigten Helena Alting, Vanessa Buhmann, Karina Friedrich und Anera Strauß in der AK 11 und jünger ihr Können. Mit 46,75 Punkten schaffte es Karina in die vordere Hälfte auf den siebten Platz, gefolgt von Vanessa mit 46,50 Punkten. Helenas Handstandüberschlag über den Sprungtisch wurde mit den meisten Punkten honoriert. Bei der Siegerehrung freuten sich alle mit ihr, dass sie den zweiten Platz auf dem Siegertreppchen einnehmen durfte.

Ebenso stellten sich im zweiten Durchgang Karina Lammert, Adelina und Nathalie Vendur ihrer starken Konkurrenz. Von 20 Turnerinnen in der Altersklasse 12 bis 14 zeigte Karina den zweitbesten Sprung. Leider stürzte sie bei ihrer Barrenkür und beendete die Übung nicht, was sie am Ende viele Plätze kostete. Nathalie war an diesem Tag zwar nicht in bestform, turnte aber souverän ihre Küren durch. Sie verpasste wegen 0,6 Punkten den zweiten Platz und freute sich schliesslich über den dritten Platz sowie der überreichten Bronzemedaille.

Nach Wettkampfende war für die HSVler noch lange nicht Schluss. Es folgte der Geräteabbau und –rücktransport, die Reinigung der Halle und Küche. Dank der vielen fleißigen Helfer und der guten Zusammenarbeit konnte der HSV einen erfolgreichen und reibungslosen Wettkampf verbuchen.

BT

DSC_1803(1)

Ligarunde erfolgreich beendet

Geräteturnen Hockenheim

Am Samstag fanden in Ladenburg die Ligaendrundenwettkämpfe 2014 statt. Vormittags starteten die Jüngeren vom HSV Hockenheim mit Helena Alting, Vanessa Buhmann, Karina Friedrich, Asya Kuslugil, Viktoria Povetev und Anera Strauß. Durch Verletzungen gingen sie teilweise geschwächt an den Start gegen die meist größeren und älteren Turnerinnen. Aufgeregt turnten sie ihre Küren am Boden und Balken. Besonders beeindruckend waren die Übungen der Kleinen am großen Spannbarren, wie auch die Handstandüberschläge am Sprung. Vanessa erhielt hier die Bestwertung. Obwohl sie nicht ihre gewohnten Leistungen zeigen konnten, erreichten sie den 6. Platz.

Am Nachmittag stellten sich Laura Förster, Ilona Friedrich, Karina Lammert, Adelina und Nathalie Vendur in der A-Liga ihrer Konkurrenz. Da die Trainerinnen Bianca Tolone und Nadja Vendur werten mussten und Makbule Sarar beruflich unterwegs war, waren die Turnerinnen nach dem Einturnen auf sich allein gestellt. Nathalie turnte nach ihrer Verletzung ihren ersten Wettkampf, Karina turnte tapfer mit offenen, verbundenen Händen ihre abgespeckte Barrenübung durch, Laura verlor die Nerven am Balken und stürzte, Ilona verletzte sich schwer beim Abgang vom Balken, sodass sie keine Bodenkür mehr präsentieren konnte. Alle strengten sich an, die Defizite der Mannschaftskolleginnen auszugleichen und zwar mit Erfolg. Zusammen waren sie stark. Hocherfreut stiegen sie auf das Siegertreppchen und erhielten den Silberpokal für den 2. Platz. Somit qualifizierten sie sich für den Relegationswettkampf, der im Januar nächsten Jahres unter erschwerten Bedingungen stattfinden soll. Bis dahin heißt es „Vollgas geben“!

BT

20141115_180050

von links: Adelina, Karina, Laura, Ilona, Nathalie

Geräteturnen: Endspurt zum Ligaendwettkampf

Es fanden an den vergangenen zwei Wochenenden die letzten Vorrundenwettkämpfe in der B-Liga im Geräteturnen statt. In der Altersklasse 14 Jahre und jünger stellte sich die noch sehr junge Mannschaft vom HSV Hockenheim dieses Jahr erstmalig ihrer Konkurrenz.

Beim Wettkampf gegen den TV Neckarau waren die Hockenheimerinnen Vanessa Buhmann, Karina Friedrich, Anera Strauß, Helena Alting, Asya Kuslugil und Viktoria Povetev sehr angespannt. Drei von ihnen zeigten bereits den Handstandüberschlag über den 1,10 Meter hohen Sprungtisch, wobei Vanessa die zweithöchste Wertung erhielt. Am Stufenbarren mussten sich die Mädchen knapp mit 0,35 Punkten gegen die Neckarauerinnen geschlagen geben. Auch am Balken konnten sie nicht ihre gewohnte Sicherheit zeigen, so dass sie einige Stürze vom Gerät und Punkteverlust in Kauf nehmen mussten. In ihrer zweitbesten Disziplin, dem Bodenturnen, präsentierten sie ihre Bodenküren zwar sauber aber noch zu zurückhaltend. Schließlich siegten die Turnerinnen von Neckarau knapp mit insgesamt 151,90 Punkten zu 150,20 Punkten. Im Einzel sicherte sich Helena den ersten Platz.

Am darauffolgenden Wettkampf gegen den TV Schwetzingen zeigten sich die HSVlerinnen motivierter. Bereits beim Sprung erhielt Helena die Tageshöchstwertung von 13,30 Punkten. Beim Barrenturnen wurde mit schwungvoll geturnten Elementen der Punktevorsprung erweitert. Auch beim Balken- und Bodenturnen wurden von den HSV-Turnerinnen durchweg gute gewohnte Leistungen gezeigt, so dass sie in jeder Disziplin von den Kampfrichterinnen besser Wertungen erhielten. Somit freuten sich die Trainerinnen Makbule Sarar, Bianca Tolone und Nadja Vendur mit ihrer Mannschaft schon vorher riesig auf die Siegerehrung. Die Mannschaft vom HSV Hockenheim wurde Erster mit 145,70 Punkten, beachtlichen 8,80 Punkten mehr als die Mannschaft aus Schwetzingen. Ebenso in der Einzelauswertung konnte der HSV die ersten drei Plätze belegen mit Helena, Vanessa und Karina.

Mitte November findet der Ligaendwettkampf statt, bei dem die Turnerinnen vom HSV natürlich noch bessere Leistungen darbieten möchten und auf einen Treppchenplatz hoffen.

BT

20141019 B-Liga Neckarau bvon links: Asya, Karina, Anera, Helena, Vanessa, Viktoria

HSV Mitglieder aufgepasst: Wir laden ein zur Halloween Party!

Der Jugendvorstand des HSV Hockenheim lädt am Samstag, den 25.10.14 von 18-20 Uhr alle Gruselfans des HSV zwischen 7 und 10 Jahren ein. Es wird Cocktails, Grusel-Essen sowie natürlich Spiel & Spaß für euch geben! Ein gruseliges Kostüm ist erwünscht, die Party wird im Anbau der HSV Halle stattfinden.

Wer teilnehmen möchte meldet sich bis zum 20.10.14 unter der Email binulein@web.de an, der kleine Unkostenbeitrag liegt bei 2€ pro Kind.

Der Jugendvorstand des HSV freut sich auf euch!

1 4 5 6